Sagen & Meer erleben

Sagen & Meer
Elisabeth Sage © Michael Rusch

Elisabeth Sage

Im Heiligen-Geist-Hospital findet sich eine umfangreiche Darstellung der Elisabeth Sage.

Elisabeth Sage

Die Marienkirche und Ihre Glocken @ Michael Rusch

Die Glocken der Marienkirche

Im zweiten Weltkrieg stürzten alle sieben Glocken herab als über Lübeck Bomben fielen.

Mehr dazu lesen

Der Fischer Luba @ Annette Rusch

Der Fischer Luba

Die Geschichte um den Ficher Luba, dem heidnische Slawenfürst Kruto und der Belagerung von Buku.

Mehr über Luba

Die Passat @ Michael rusch

Die Passat

Sie ist ein Publikumsmagnet und zieht die meisten Gäste Travemündes in ihren Bann.

Passat entdecken

Sagenhafte Literatur

Für meine Blogbeiträge und auch für die Sagen und Legenden lasse ich mich vielseitig inspirieren. Am meisten inspiriert mich natürlich die Stadt selbst. Aber Lübeck und auch Travemünde haben so viele tolle Geschichten, die sie nicht jedem beim einfachen spazieren gehen verraten. Dafür gibt es wunderbare Museen, sagenhafte Bücher und großartige Vereine. In Laufe, der nächsten Jahre werde ich einige dieser Inspirationen in meinem Blog vorstellen.

Die tollen Bücher, die mich mit ihren sagenhaften Geschichten fesseln, findest du hier:

  • Die schönsten Sagen aus Lübeck (Ursel Scheffler) ISBN-13: 9783893550258
  • Das Heiligen-Geist-Hospital zu Lübeck Stiftung (Stiftung Das Heiligen-Geist-Hospital zu Lübeck 1993) ISBN-13: 9783867574259
  • Das geht auf keine Kuhhaut: Redewendungen aus dem Mittelalter (Gerhard Wagner) ISBN-13: 9783806224719
  • Die Marienkirche Jahrbuch 1955/56 (Horst Weimann) ISBN-13: unbekannt
  • Lübeck (Matthias Kröner) ISBN-13: 9783899535594

Internetseiten der Inspiration

Lübeck

Lübeck ist eine einzigartig und wundervolle Stadt. Die Silhouette mit den sieben Türmen ist genau so berühmt wie die Backsteingotik und die vielen kleine Gänge.

Einst Königin der Hanse bietet die Stadt heute ein hohes Maß an Lebensqualität. Die vielen Freizeitmöglichkeiten im Grünen oder im und am Wasser sind in Kombination zur Nähe der Ostsee einmalig. Geschichten hinter den historischen Bauwerken und Straßen sind es, die diese lebendig werden lassen.

Das mittelalterliche Lübeck bietet viele Sagen und Legenden. Heute laden diese Geschichten zum Schmunzeln und Träumen ein.

Lübeck bezaubert, wie schon sein Name. Im Ursprung geht der Name auf eine slawische Burg nahe des heutigen Bad Schwartaus zurück und bedeutet „die Liebliche“. Wer die Augen offen hält, dem präsentiert sich die Stadt gern auch heute noch von seiner lieblichen Seite.

In der über 875 Jahre währenden Stadtgeschichte ist viel geschehen. Die Hansezeit hat die Stadt geprägt, die von Kaufleuten und Schiffern beherrscht wurde. Auch heute sind noch viele Spuren dieser Zeit sichtbar.

Ein klein bisschen Abenteuer macht sich breit, wenn wir durch schmale Gänge in wunderschöne Hinterhöfe abbiegen. Sie zeigen ein Stadtbild, dass auch die UNESCO begeisterte und dazu veranlasste die Altstadt zum Weltkulturerbe zu erklären. Aber was macht denn nun den besonderen Reiz dieser Stadt aus?

Für viele sind es die malerischen Gänge, die sich durch die Stadt ziehen wie Gräten durch einen Fisch. Für andere ist es das Meer aus Backstein oder die wunderschöne Insellage zwischen zwei Flüssen. Vielleicht sind es auch die Stadttore, die jeden Gast hoheitlich empfangen. Am besten triffst du selbst eine Entscheidung.

Ich freue mich schon darauf zu erfahren welche Orte dich in Erstaunen versetzen.

Travemünde

In Travemünde treffen die maritime Vergangenheit und moderne Gegenwart aufeinander. Hautnah lässt sich die maritime Atmosphäre von damals und heute bei einem Spaziergang entlang der Promenaden erleben. Geprägt vom historischen Ortskern, dem Strandflair, den zahlreichen Segelschiffen und Fischerbooten sind es besonders die großen Fähren, die zum Anfassen nah auf der Trave vorbeigleiten, die die Faszination Travemündes ausmachen.

In unserer heutigen Zeit gibt es kaum noch Menschen, die keine Vorstellung davon haben, wie das Meer aussieht. Bilder vom Meer und vom Strand begegnen uns überall, selbst wenn wir viele Kilometer entfernt sind.

Stell dir einmal vor, welchen Eindruck Travemünde auf die Menschen vor 200 Jahren gemacht haben könnte. Das Baden im Meer, natürlich mit Hilfe eines Badekarrens, erfreute sich schnell großer Beliebtheit. Und auch heute fühle ich mich jedes Mal berauscht beim Anblick des Horizonts über der Ostsee. Einige Sehenswürdigkeiten bezeugen die bewegte Geschichte eines Fischerorts, der als drittes deutsches Seebad Berühmtheit erlangte.

Der älteste Leuchtturm Deutschlands, das Segelschiff Passat, die kleine St. Lorenz Kirche im Herzen des alten Travemündes und der belebte Fischereihafen sind nur einige Beispiele, die es zu entdecken gibt. Travemünde veränderte sein Gesicht im Laufe der Jahrhunderte immer wieder. Eines ist geblieben, die Menschen, die an die See fahren um Erholung vom Alltag zu finden. Ob für einige Stunden oder einige Wochen während des Urlaubs, Travemünde ist stets eine Reise wert.

Ich wünsche jedem Travemünder Gast eine wunderbare Zeit am Strand und freue mich darauf dir das Travemünde näher zu bringen, dass ich liebe.